Kategorie: Coding / Frameworks

CakePHP 3: Benutzername oder Email zum Anmelden mit AuthComponent verwenden

In den Einstellungen der AuthComponent lässt sich festlegen, welches Feld der Datenbank für das Login verwendet werden soll. Hier kann allerdings nur ein einzelner Wert angegeben werden (bspw. username oder email). Um jedoch bei der Eingabe des Logins sowohl Benutzername, als auch Email zu erlauben, kann man die Einstellung zur Laufzeit (also beim Aufruf des Controllers) anpassen und das entsprechende Feld setzen. Und zwar wie folgt:

src/Controller/AppController.php

use Cake\Controller\Controller;

class AppController extends Controller
{
    public function initialize()
    {
        parent::initialize();
        $this->loadComponent('Flash');
        $this->loadComponent('Auth', [
            'authenticate' => [
                'Form' => [
                    'fields' => ['username' => 'username', 'password' => 'password'],
                ]
            ],
        ]);
    }
}

src/Controller/UsersController.php

use App\Controller\AppController;
use Cake\Validation\Validation;

class UsersController extends AppController
{
    public function login()
    {
        if ($this->request->is('post')) {

            if (Validation::email($this->request->getData('username'))) {
                $this->Auth->config('authenticate', [
                    'Form' => [
                        'fields' => ['username' => 'email']
                    ]
                ]);
                $this->Auth->constructAuthenticate();
                $this->request->data['email'] = $this->request->getData('username');
            }

            $user = $this->Auth->identify();

            if ($user) {
                $this->Auth->setUser($user);
                return $this->redirect($this->Auth->redirectUrl());
            }

            $this->Flash->error(__('Invalid combination of username/email and password.'));
        }
    }
}

src/Template/Users/login.ctp

<php
echo $this->Flash->render('auth');
echo $this->Form->create();

echo $this->Form->input('username');
echo $this->Form->input('password');

echo $this->Form->button(__('Login'));
echo $this->Form->end();
?>

CakePHP – Media Plugin: Media Dateien (Grafiken, …) mit verschiedenen Models nutzen

Unter http://grafikart.github.io/CakePHP-Media/index_en.html gibt es ein klasse CakePHP Plugin, mit dem sich Dateien verschiedenster Art (vorzüglich Grafiken, aber auch: png, jpg, pdf, mov, …) mit den Datensätzen anderer Models verknüpfen lassen. Im Video-Tutorial der Webseite wird ausführlichst beschrieben, wie dieses Plugin verwendet wird. Sehr zu empfehlen!

CakePHP 2.x: versenden von Emails (CakeEmail) debuggen

Möglichkeit 1: Debug-Einstellung setzen

Eine einfache Möglichkeit, um das Versenden von Emails in CakePHP 2.x zu testen, ist die Debug-Einstellung der Email Konfiguration. Dabei genügt das Setzen der Transport-Einstellung auf ‚Debug‘ und schon wird der Inhalt der Email an der entsprechenden Stelle angezeigt:

<?php
// app/Config/email.php
class EmailConfig {
   public $default = array(
      'transport' => 'Debug',
      // ...

Dies funktioniert allerdings nur, wenn man sich die Ausgabe des aufgerufenen Scripts anzeigen lassen kann. Bei Cronjobs beispielsweise wird dies schon schwieriger.

CakePHP: Warum funktionieren Shells (bei gleichem Aufruf) nicht als Cronjob?

Shells lassen sich in CakePHP auch für den Aufruf aus Cronjobs verwenden. Dabei kann es jedoch vorkommen, dass der Aufruf einer Shell über das Terminal ohne Probleme funktioniert, aber im späteren Einsatz beim Aufruf über einen Cronjob nicht mehr so richtig will. Es hatte mich einiges an Zeit gekostet, herauszufinden warum dies passieren kann:

CakePHP und Probleme mit nocache-Tags

In CakePHP ist es möglich, Bereich anzugeben, welche bei einem View-Caching der Seite nicht mit „gechached“ werden sollen. Dies geht sehr komfortabel mit den Kommentar-Tags <!--nocache--> und <!--/nocache-->. Damit wird beliebiger PHP-Code zwischen dieses beiden Tags auch bei einer Cache-Seite weiterhin ausgeführt und die Ausgaben nicht in statischen Text umgewandelt.

Bei einem Projekt kam es allerdings vor, dass sich die Inhalte mehrerer nocache-Tags nicht ganz nachvollziehbar vermischten und so an einer anderer Cache-Stelle wieder auftauchten. Nach längerem Suchen hier der Grund:

cssHooks in jQuery

In jQuery Version 1.4.3 wurde ein neues Objekt eingeführt, welches die Definition eigener Getter und Setter für CSS-Eigenschaften ermöglicht. So lassen sich beispielsweise vereinfachte Getter/Setter erstellen, welche Box-Schatten, Gradienten oder auch runde Ecken (border-radius, -moz-border-radius, -webkit-border-radius) für verschiedene Browser handhaben.

The $.cssHooks object provides a way to define functions for getting and setting particular CSS values. It can also be used to create new cssHooks for normalizing CSS3 features such as box shadows and gradients.

Details zu Eigenschaften und Verwendung dieses Objekts sind unter
http://api.jquery.com/jQuery.cssHooks/ zu finden.

WordPress: ersetzen von Zeichen im Editor verhindern (z.B. „–„)

WordPress nutzt zum Formatieren von Texteingaben eine Funktion, welche bestimmte Zeichen (oder Zeichenfolgen) automatisch durch HTML-konformen Code ersetzt. So wird beispielsweise ein doppelter Strich („–„) standardmäßig in einen langen Gedankenstrich umgewandelt. Da dies besonders bei der Ausgabe von Programm-Code oder Terminalzeilen von Nachteil ist, hier eine kleine Zusammenfassung, wie man dies verhindern kann:

CakePHP: $virtualFields in $conditions einer Abfrage verwenden

Ein virtuelles Feld einer Datenbank, welches mit $virtualFields definiert wurde, ließ sich bis zur Version 1.3.0 von CakePHP nur zur Ausgabe verwenden. Ab Version 1.3.0 ist dies nun auch für Abfragen möglich (siehe Changelog).
Man sollte aber folgendes beachten: die Bedingungen in $conditions müssen als Array angegeben werden, ein String in $conditions funktioniert hier nicht!