Ruby und „Insecure world writable dir …“

Bei der Verwendung von Ruby kann es vorkommen, dass man eine Warnung „Insecure world writable dir …“ erhält. Diese wird ausgegeben, wenn es sich bei den in $PATH angegebenen Pfaden um Verzeichnisse handelt, die schreibbar für alle Benutzer sind. Ruby gibt in einem solchen Fall beispielsweise für die Eingabe:

lownoise:~ mixable$ ruby -e '`echo`'

folgende Warnung aus:

-e:1: warning: Insecure world writable dir /usr/local/mysql/bin in PATH, mode 040777

Ein naheliegender Work-Arround ist dabei das Entfernen der allgemeinen Schreibrechte von dem angegebenen Verzeichnis. Dies ist mit folgendem Befehl möglich:

chmod o-w /usr/local/mysql/bin

Handelt es sich um ein Verzeichnis mit eingeschränkten Benutzerrechten, dann sollte sudo chmod verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.