Windows7 x64 nebst OS X Lion

Mit dieser Anleitung wird nun auch die letzte „Hürde“ genommen um ein MacBook Pro (getestet mit Early 2008) mit 2 Festplatten (oder auch SSD/SSD oder SSD/HDD-Kombi) statt dem obsoleten optischen Laufwerk auszustatten.
Aus dem Umbau folgt ein Ärgernis welches nicht ausschließlich mit Boardmitteln von 10.7 bekämpft werden kann. Durch den Umbau kann Windows nichtmehr mit dem internen SuperDrive installiert werden. Die Installation von einem externen CD/DVD-Laufwerk (USB/Firewire) sowie von einem USB-Stick schlägt fehl. Ebenfalls brachte rEFIt bei mir keinen Erfolg wie in vielen Anleitungen im Netz zu finden ist.
Weiterhin war ich nicht gewillt das SuperDrive nochmals für eine Installation einzubauen. Somit hier nun eine Step-by-Step-Anleitung zur Installation von WIndows 7.

WARNUNG und Hinweis:
Nur mit aktuellem Backup durchführen. Es wird keine Haftung übernommen.

Step-by-Step

  1. Mittels BootCamp Festplatte partitionieren, jedoch Windows nicht mittels BootCamp installieren
  2. VMWareFusion installieren (DEMO reicht)
  3. VMWareFusion starten und eine VM erstellen (VMWARE erkennt DVD im USB-Laufwerk) – EasySetup im x.-ten Schritt deaktivieren und den Speicherort der VMWare-Datei notieren.
    VM NICHT STARTEN!
  4. In den Einstellungen die Festplatte entfernen.
  5. VMWare schließen.
  6. Terminal öffnen.
  7. Terminal:
    diskutil list
  8. Aus der angezeigten Liste die disk-Nummer identifizieren (auf der sich die BootCamp-Partition befindet) – bei disk2s5 entpricht es der 2.
  9. Terminal: (dabei X durch die disk-Nummer ersetzen)
    /Library/Application\ Support/VMware\ Fusion/vmware-rawdiskCreator print /dev/diskX
  10. Aus der angezeigten Liste ist die Nummer der Partition zu entnehmen.
  11. Terminal: Verzeichnis wechseln -> „in“ die VM mit
    cd /Pfad.../Win7.vmware
  12. Terminal: (dabei X durch die disk-Nummer, Y durch die Partitionsnummer ersetzen)
    /Library/Application\ Support/VMware\ Fusion/vmware-rawdiskCreator create /dev/diskX Y disk ide
  13. mit einem Editor die vmx-Datei in der *.vmware öffnen (per Finder über Packetinhalt oder per Terminal z.B. mit "mate /Pfad.../Win7.vmwware/*.vmx")
  14. jene Datei ergänzen mit
    ide0:0.present = "TRUE"
    ide0:0.fileName = "disk.vmdk"
  15. Datei speichern und schließen.
  16. VMWare und darin die erstellte VM starten.
  17. Installation starten und wenn die Installation einen Neustart verlangt
    WÄHREND des VMWARE-LOGOS fn-F2 drücken um die Maschine anzuhalten.
  18. CTRL-CMD um die Maus wieder zu bekommen.
  19. Maschine Herunterfahren.
  20. Mac Neustarten und alt gedrückt halten um zu BootCamp zu wechseln.
  21. Win-Installation wie „gewohnt“ durchführen.

Vielen Dank an gentux, der dieses Tutorial, welches bei MacUser leider schnell untergeht, geschrieben hat. http://www.macuser.de/forum/f105/fuer-optibay-co-568941/

3 comments on “Windows7 x64 nebst OS X Lion

  1. Danke für die Anleitung, leider hat sie bei mir nicht funktioniert. Habe nach mehreren Versuchen, diese Anleitung befolgt. Für die Anleitung braucht man Paralells anstatt VMware.
    Ich habe ein Macbook Pro 13″ 2011 mit SSD und Optibay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.